Zimmertüren in großer Auswahl

Neben dem Bodenbelag gehört die Einrichtung mit Zimmertüren bzw. Innentüren zu den grundlegenden Elementen, welche ein besonderes Augenmerk verdient. Hochwertige und schöne Innentüren, aufeinander abgestimmt sowie passend zu Boden, Wand und Decke – bei uns erhalten Sie dafür das passende Sortiment! Dank unserer großen Auswahl an Materialien, Designs und Stilen können Sie Ihre Zimmertüren exakt für Ihren Wohnstil und das übrige Ambiente aussuchen. Setzen Sie bei Zimmertüren auf die Kompetenz und Erfahrung des Holzfachhandels: HolzLand Woll!

Zimmertüren bei HolzLand Woll


Zeitlos schöne Weißlacktüren

Mit der Farbe Weiß kann man eigentlich wenig falsch machen. Weiß ist zeitlos, elegant und bewirkt gleichzeitig eine angenehme Helligkeit und Weite innerhalb der Innenräume. Ein Holzdekor beim Bodenbelag, weiße oder dezent farbig gestrichene Wände zusammen mit weißen Zimmertüren: ein echter Klassiker! Besonders schön sind weiße Zimmertüren mit Echtlack bzw. Weißlacktüren. Ein hochwertiger weißer Lack sorgt für eine wunderschöne seidige Oberfläche und eine vollständige Färbung von Türblatt und Zarge ohne Fugen. Auch traditionelle Kassettentüren lassen sich fast ausschließlich mit Weißlack realisieren (oder mit Türen aus Massivholz).

Viele Optionen und Farbtonvarianten

Bei uns erhalten Sie eine große Auswahl an tollen Weißlacktüren – natürlich inklusive den passenden, schicken Drückern bzw. Türgriffen. Stilistisch reicht die Spanne von traditionellen klassischen Designs – perfekt für den stilvollen Altbau – bis zu modernen, minimalistischen Stilen. Optionale Lichtausschnitte sehen ebenfalls hervorragend aus bei der Weißlacktüre. Natürlich ist Weiß nicht gleich Weiß. Entdecken Sie in unserer Türenausstellung mit vielen Türmustern die prägnanten Unterschiede zwischen den einzelnen Weißvarianten!

➳ Sie interessieren sich für Türen aus Glas? Hier geht es zu unserem Glastür-Sortiment!

HolzLand Woll Katalog 2021

Terrassen | Sichtschutz | Böden | Innentüren | Bauen & Renovieren | u.v.m.

Katalog jetzt öffnen

Strapazierfähige CPL-Türen

Bei der sogenannten CPL-Tür schützt eine Schichtstoffoberfläche die Innentür und verleiht ihr gleichzeitig eine Optik von Holzdekor bis Unifarbton. CPL (Continuous Pressure Laminate) erinnert nicht zufällig an Laminatböden. Die Gemeinsamkeit besteht in einem günstigen Preis, einer hohen Robustheit sowie lebensechten Dekornachbildungen inklusive der Haptik. Unsere CPL-Türen erlauben nahezu jedes Dekor, sodass Sie z.B. im Bereich der Holzoberflächen eine riesige Vielfalt genießen. Auch die beliebteste Türenfarbe „Weiß“ und viele andere Unifarbtöne gibt es als CPL-Tür-Variante. Alltagstauglich und langlebig, optisch attraktiv und trotzdem günstig: Das sind unsere CPL-Türen!


Hochwertige Türen mit Echtholzfurnier

Die exklusivste Türenvariante sind Zimmertüren mit echtem Holzfurnier. Die kostbaren Furniere von den schönsten Hölzern verströmen einen behaglichen Charme und wirken besonders repräsentativ. Innentüren mit Eiche, ob rustikale astige Wildeiche, Eichentür mit dezenter Oberfläche oder dunkel gefärbt – wie auch im Parkettbereich gehört die Eiche zu den beliebtesten Holzarten. Doch auch andere Hölzer sind einen Blick wert! Die Buche überrascht mit spannenden Maserungen und einer freundlich-warmen Farbe. Nussbaum ist stets die Wahl, wenn es um exklusive dunkle, charaktervolle Furniertüren geht. Ahorn und Esche wiederum sind besonders hell und angenehm dezent in ihrer Wirkung.

Tolle wohngesunde Lacke, u.a. mit Roheffekt

Bei Innentüren mit Holzfurnier ist es sinnvoll, die Holzoberfläche mit einem Lack zu schützen. Gleichzeitig möchte man natürlich, dass der natürliche Charakter des kostbaren Holzes voll zur Geltung kommt! Unsere tollen Furniertüren erhalten Sie u.a. mit einer Lackierung mit Roheffekt, sodass nicht nur Optik, sondern auch die Haptik weitgehend erhalten werden! Die wasserbasierten Lacke schützen die Holzfarbe vor UV-Licht und sind besonders emissionsarm.

Übrigens: Fast alle unsere Türen erhalten Sie auch als Schiebetüren.


Innentüren in unserer Ausstellung

In unserer schönen Wohnausstellung können Sie verschiedene Innentüren in Augenschein nehmen und miteinander vergleichen. Stellen Sie verschiedene Materialien, Farben und Designs gegenüber, lassen Sie sich Qualitätsmerkmale demonstrieren und finden Sie die Drücker, die Ihren Augen und Händen am meisten schmeicheln! Wir freuen uns auf Ihren Besuch und darauf, Ihnen bei der Auswahl der passenden Zimmertüren weiterzuhelfen.

Virtueller 360° Rundgang
Informieren Sie sich vorab über unsere ansprechend gestalteten Ausstellungsbereiche: Böden, Türen, Gartenprodukte u.v.m. in tollem Ambiente!

360° Rundgang starten

Fachberatung & Service zu Ihren Türen

Als Holzhandel mit über 100 Jahren Familientradition und Erfahrung im Raum Pforzheim, Mühlacker und Karlsruhe sind wir stolz auf unsere Fachkompetenz und helfen Ihnen gerne weiter bei allen Fragestellungen, ob zu den Türen selbst oder auch zu Montage und Pflege. Was ist der Reiz von stumpf einschlagenden Türen? Gibt es die Türen auch mit Schallschutz? Welche Varianten erhalte ich als Schiebetür? Setzen Sie auf unseren umfangreichen Service, der Sie rundum betreut! Auf Wunsch auch inklusive der Vermittlung geeigneter Handwerker für die Montage Ihrer neuen Türen.


FAQ Zimmertüren

Wer baut Zimmertüren ein?

Der klassische Handwerkszweig für die Türenmontage ist das Schreinerwesen. Doch nicht nur Schreiner, sondern auch andere Handwerksunternehmen können die Montage durchführen. Der typische Handwerker hat natürlich ein solides Grundwissen für die unterschiedlichsten Montage-Tätigkeiten, doch insbesondere bei der Installation neuer Türen (Türblatt plus Zarge) sollten Sie auf jeden Fall sicherstellen, dass ausreichend Erfahrung in diesem Bereich vorhanden ist! Im Gegensatz zu anderen Ausbauprojekten sieht man gerade bei Türen Fehler oder Mängel nicht auf den ersten Blick, etwa die auf Dauer solide feste Zargenkonstruktion und -hinterfütterung.

Wie leicht ist die Selbstmontage von Türen?

Vorweg: Mit der Türenmontage denken wir an die Tür mit Zarge, sprich: wir meinen nicht nur das Einhängen eines Türblatts in eine bestehende passende Zarge, das natürlich eher niedrige Anforderungen beinhaltet. Vor allem die Zargenmontage ist durchaus eine Herausforderung – dies umso mehr bei einem völligen Neu- bzw. Rohbau. Sie sollten eine Türenmontage nur bei entsprechenden Schreinerkenntnissen und einem großen Maß an Erfahrung durchführen. Das korrekte Ausmessen sowie die spätere exakte Umsetzung sind Millimeterarbeit, die weniger Toleranzen erlaubt als z.B. das Verlegen eines Laminatbodens. Auch der benötigte Zeitaufwand ist für Ungeübte drastisch höher als bei einem Profi für die Türenmontage! Klar – wenn Ihnen die verwendete Zeit Vergnügen bereitet, können Sie diesen Faktor vernachlässigen.

Wie nehme ich Maß für die Türenmontage?

Die Tür wird immer lotrecht montiert. Nehmen Sie Maß von der Türsturz-Unterkante bis zur Oberkante des Bodenbelags, sofern dieser bereits verlegt ist (sonst dient der Waagriss/Meterriss als Orientierung – etwa bei Neubauten). Danach messen Sie die Breite der Wandöffnung (auch hier zur Not auf die Planung zurückgreifen, wenn die Wand noch nicht realisiert ist). Messen Sie zur Sicherheit an drei verschiedenen Höhen! Wenn Sie die Zargentiefe kalkulieren möchten, müssen Sie zur Stärke der Wand noch weitere (mögliche) Wandverkleidungen von Putz bis Paneelen hinzurechnen.

Was ist noch wichtig bei der Montage von Zimmertüren?

Insbesondere bei einem Neubau sollten Sie für die geplanten Türabmessungen die gängigen Standardmaße als Grundlage nehmen. Dies macht Ihr Türenprojekt wesentlich wirtschaftlicher, als wenn Sondermaße angefertigt werden müssen (auch ein späterer Türentausch ist so natürlich leichter!).

Standard-Türbreiten

  • 610 mm
  • 735 mm
  • 860 mm
  • 985 mm

Standardhöhen

  • 1.985 mm
  • 2.110 mm

Diese Höhen und Breiten können Sie nach Wunsch kombinieren. Doch trotz unseres Verweises auf die Vorteile von Standardmaßen laden wir Sie trotzdem ein, auch die Idee von raumhohen Türen bzw. geschosshohen Türen in Ihre Erwägungen miteinzubeziehen! Wir helfen Ihnen bei Fragen hierzu gerne weiter. Noch ein Tipp: Wenn Sie eine neutrale Zarge wählen (statt perfekt Ton in Ton mit dem Türblatt), ist es einfacher, später einmal das Türblatt zu wechseln, ohne durch ein auffälliges Zargendesign bei der Auswahl des Stils limitiert zu sein.

Kunden interessierten sich auch für diese Themen

Glastüren
Schiebetüren
Maßtüren